Willkommen beim OTT19
Home|Impressum |Datenschutzerklärung |Kontakt

 

zurück zur Teilnehmerliste



D-EDFL
Dornier Do27-B3
Baujahr / Built in:

1959

Pilot oder Besitzer / Pilot or owner:

Sebastian Thoma

Stationiert in / Stationed in:

EDWH

Motor / Engine:

Lycoming GO-480Leistung / Performance:

274hp
Abmessungen / Measurement:

9,60m x 12,00m

Max. Abfluggewicht / Max. takeoff weight:

1700kg

Weitere Informationen / More information

Diese 1959 gebaute Dornier 27, Werknummer 392, fliegt seit 1960 im Auftrag der Wissenschaft. Registriert als YA+913 und später 56+84 flog die Maschine bei der ESt 61 (Erprobungsstelle) in Oberpfaffenhofen und später bei der Deutschen Forschungs – und Versuchsanstalt für Luft und Raumfahrt, kurz DFVLR, in Braunschweig, dessen Lackierung sie noch heute trägt. 1969 wurde in dieser Maschine eines der ersten Fly-By-Wire Systeme installiert und getestet. Im Rahmen von Demonstrationsflügen führte dazu auch Astronaut Neil Armstrong einen Flug mit der Maschine durch und posierte am „Joystick“ für ein Foto. 1994 ging die mittlerweile als D-EDFL registrierte Maschine in die Fluggruppe des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt über und verblieb weitere vierzehn Jahre am Standort, wurde aber überwiegend privat, für Schleppflüge im Auftrag des DLR oder für Fotoflüge von anderen Experimenten eingesetzt. Seit 2018 ist die Maschine in Privatbesitz und erinnert auf Airshows an die vielen fliegerischen Errungenschaften, die mit der Do27 erreicht wurden.